Adventskerze

Weihnachtsbrief

Liebe Mitglieder,
sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Freundinnen und Freunde,

auch für unseren Stadtteilverein endet mit 2021 ein weiteres Jahr mit vielen Entbehrungen und Herausforderungen. Einzig konstant in dieser unruhigen Zeit schienen die stets neuen Unwägbarkeiten zu sein, die kreative Lösungen erforderten.

Der mehrfach verlängerte sogenannte „Lockdown Light“ hat auch unser Vereinsleben bis Mitte des Jahres hart getroffen. Jegliches Vereinsleben war eingeschränkt, Veranstaltungen waren nicht möglich. Dabei sind doch gerade diese Zusammenkünfte so wichtig für alle Mitglieder.

Doch es gibt auch positive Nachrichten. Seit März 2021 stellen wir der Römerapotheke das Marktmeisterhaus für regelmäßige Corona-Schnelltests zur Verfügung. Damit bieten wir den Einwohnerinnen und Einwohnern eine wohnortnahe Testmöglichkeit.

Ende April hat der Vorstand sich dazu entschlossen, den Maibaum aufzustellen, auch wenn das dazu gehörende Fest nicht stattfinden konnte. Die Rückmeldungen zur Aktion waren durchweg positiv. Wenn Sie Zeit und Lust haben, schauen Sie sich doch das Video vom Aufbau an: Klick

Im Juli gab es dann das erste große Highlight nach einer gefühlten Ewigkeit: Die Caritasverband Heidelberg feierte sein 100-jähriges Jubiläum auf dem Wilhelmsplatz mit einem Open-Air-Konzert des SAP Sinfonieorchesters. Dieses tolle Event haben Mitglieder des Stadtteilvereins tatkräftig unterstützt. Am Ende des Tages konnten wir die Arbeit des Caritasverbandes mit einer Spende von 1.000 Euro unterstützen.

Am 11. September haben wir dann zu einem „Weststadtfest light“ eingeladen. Bei Kaffee und Kuchen, anderen Speisen und Getränken war es ein rundum gelungener Tag. Der Wilhelmsplatz war wieder voller Leben. Dieses Fest war eine wunderbare Bestätigung für den Vorstand, die richtige Entscheidung getroffen zu haben. An dieser Stelle bedanke ich mich bei allen Helferinnen und Helfern für ihre Unterstützung. Diese positive Energie war so toll. Danke!

Hier können Sie den schönen Artikel von Peter Wiest nachlesen: https://www.rnz.de/nachrichten/heidelberg_artikel,-weststadtfest-light-gute-stimmung-auch-ohne-live-musik-_arid,737299.html

Auf unserer Jahreshauptversammlung am 5. November informierten uns Vertreterinnen und Vertreter des Unternehmens DIRINGER & SCHEIDEL über das Bauvorhaben auf dem Bauhaus-Areal. Bei dieser Gelegenheit lernten wir auch die neue Bürgeransprechpartnerin Annika Varady kennen. Sie steht für Fragen, Anliegen usw. gerne zur Verfügung, telefonisch unter 0160 – 36 00 33 3 oder per E-Mail unter HD2026@dus.de.

Am 11. März 2022 findet die nächste Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen statt. Personell wird es große Veränderungen geben. Stefan Borgelt, Gudrun Ritzi und ich selbst stehen für eine Wiederwahl nicht mehr zur Verfügung.

Dennoch ist für Konstanz gesorgt. Erfahrene Vorstandsmitglieder und Beiräte werden erneut für ein Amt kandidieren. Ich möchte heute schon die Gelegenheit nutzen und Sie ermutigen, sich im Vorstand oder Beirat zu engagieren

Nun wünschen wir Ihnen und Ihren Lieben besinnliche Weihnachtsfeiertage und einen guten Start in das neue Jahr. Kommen Sie gut durch den Winter und bleiben Sie gesund.

Viele Grüße Ihr Vorstand des Weststadtvereins

Marlen Pankonin

Vorsitzende

RNZ-Artikel zum Weststadtfest

https://www.rnz.de/nachrichten/heidelberg_artikel,-weststadtfest-light-gute-stimmung-auch-ohne-live-musik-_arid,737299.html

Wir sind sehr dankbar und glücklich, dass unser Kompromiss – Zusammensein ohne Musik und Programm – so gut angenommen wurde. Es war ein toller Samstag, an dem wir wieder viele Freundinnen und Freunde getroffen haben.

Vielen Dank unseren ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern, ohne die solche Veranstaltungen nicht machbar sind.

Falls Sie Zeit und Lust haben, sich im Stadtteilverein zu engagieren, freuen wir uns, Sie als neues Mitglied begrüßen zu dürfen.